Kaftfee – der etwas andere Kirschbaum

Kaum einer, der eine Tasse Kaffee genießt, weiß, dass die Früchte der Coffea-Pflanzen Kirschen genannt werden. Und in jeder ‘Kirsche’ stecken zwei Kaffeebohnen, die zugleich Samen des Baumes sind. Die Farbe der Früchte wechselt während der Reifezeit von Grün über Gelb zu Rot. Eigentlich ist Kaffee ein sechs bis zehn Meter hoher Baum. Doch in den Plantagen wird die Pflanze in Stammhöhe zwischen eineinhalb und drei Metern gehalten. Für die Gewinnung von Kaffee werden im Wesentlichen zwei Sorten verwendet. Robusta und die feinere Arabica.


Wenn Kaffeebohnen ihre Hüllen fallen lassen

Anfangs haben Kaffeebohnen wenig von dem südlichen Temperament, denn wenn sie aus den Kirschen des Kaffeebaums geschält werden, sehen sie zunächst wie farblose Erdnüsse aus. Bei der Verarbeitung verlieren sie einige ihrer Hüllen. Doch zuerst müssen sie sorgsam gepflückt werden. Die roten Kaffeekirschen werden von Hand nach der Picking-Methode geerntet. In der Regel erntet ein Pflücker zwischen 50 und 100 Kilogramm am Tag.


Nur die besten Bohnen kommen weiter

Nicht jede Bohne wird Kaffee: Sortieren, Auslese und Kontrolle spielen bei der Produktion eine große Rolle. Denn wenn nur ein paar Bohnen zu gären beginnen, haben sie einen so bitteren Geschmack, dass sie das Aroma von 60 Kilogramm Kaffee ruinieren können. Diese grüne, unreife zu gärende Bohne wird deshalb auch Stinkerbohne genannt. Deshalb wird bei jedem Kauf zuerst eine Probe genommen.


Die Kunst der Aromakomposition

Das Mischen ist neben dem Rösten der kreativste Prozess der Kaffeegewinnung. Die Qualität des Kaffees variiert von Ernte zu Ernte. Um diese Schwankungen aufzufangen und dem Kaffeetrinker im Auf und Ab der Ernte eine gleichbleibende Qualität zu bieten, wird gemischt. Eine gute Mischung ist eine Kreation die von Wissen und Erfahrung lebt. Und daher einer ständigen Kontrolle des giromondo Qualitätssystems bedarf.


Die Geburt des Aromas

Bis zu 800 Aroma Stoffe schlummern
in einer einzigen Bohne, und nur die Hitze des Feuers kann sie zum Leben erwecken. Dauer und Temperatur des Röstvorganges sind ein feines
Instrument, mit dem man den Geschmack des Kaffees steuern kann.

Das fertige Produkt

Wir, das Giromondo-Team, garantieren für ein gleichbleibend hochwertiges Produkt, das nach alter Tradition immer in kleinen Mengen von Hand geröstet wird. Und so röstfrisch den Weg zum Kunden findet.

KAFFEEKREATION

Der wohlschmeckendste Kaffee ist der, der frisch gemahlen aufgebrüht wird. Das Mahlen öffnet die Zellen der Kaffeebohnen und setzt ihre Inhaltsstoffe frei. Nur so können sie sich im heißen Wasser lösen und das volle Aroma entfalten.

Mafiosi

Eine Kaffeetasse mit zwei Espresso befühlen. 2 cl Amaretto hinzufügen und kurz umrühren. Mit einer Sahnehaube verzieren und mit Kakaopulver bestreuen.

White Lady

Eierlikör, Amaretto und Karamelsirup in ein Glas geben. Heiße Milch und Milchschaum darüber giessen und langsam den Espresso hinzugeben. Anschließend mit Schokoladenstreusel dekorieren.

Zutaten: 1 Espresso, 10 ml Amaretto, 30 ml Eierlikör, 10 ml Karamelsirup